Kostenloser Versand ab 20 €
Versand innerhalb von 24h
Geprüfte Qualität
Kundenservice 03843 - 85 69 444

Wenn aus müssen wollen wird!

Ohne Wasser, kein Leben - also müssen wir täglich Wasser zu uns nehmen. Eigentlich weiß das jeder, aber andererseits gibt es so viele Menschen, die Wasser nicht mögen.

Die Empfehlung ist pro kg Körpergewicht 30 ml Wasser zu trinken, soweit so gut,
aber leichter gesagt als getan.
Bei einem durchschnittlichen Gewicht von 70 - 80 kg sind das mal eben 2,1 – 2,4 Liter.
Wenn es im Sommer oder Urlaub sehr warm ist, ist es oft kein Problem, aber in den kalten Monaten im Jahr schon eher. Also greifen viele nach Tee, Limonade, Saft oder Wasser mit Geschmack.





Das ist aber nicht, nach was es dem Körper dürstet,
der Körper braucht Wasser, einfach nur Wasser.


Jede andere Flüssigkeit, außer Wasser, muss der Körper erst bearbeiten um den für ihn wertvollsten Stoff, Wasser, aus der Flüssigkeit herauszubringen, das kostet wieder Energie und Wasser, denn in unserem Körper läuft rein gar nichts ohne Wasser.

einen Körper, die verschiednen Organe und deren Wassergehalt

Es gibt einige Krankheiten, die mit genug Wasser gar nicht erst entstehen würden.

  Es lohnt sich unbedingt das Buch zu lesen!

 

Mittlerweile gibt es sogar Apps , die einen daran erinnern, genug Wasser zu trinken, aber es nutzt ja nichts, wenn es nicht schmeckt.
Eine Weile kann man das „Nichtschmecken“ wohl durch Disziplin ersetzen, aber nicht immer und schon gar nicht lange.

Was erschwerend hinzukommt ist die Tatsache, dass viele Menschen Durst mit Hunger verwechseln und etwas essen, obwohl sie eigentlich nur Durst haben.

Versuchen Sie es einmal, wenn Sie Gelüste bekommen und nicht so recht wissen auf was oder so ein dumpfes, leeres Gefühl verspüren, trinken Sie ein großes Glas Wasser (min. 300 ml).
Nach gut 10 Minuten werden Sie spüren, ob Sie wirklich Hunger hatten oder ob es nur Durst war.

Auch im Alltag lässt sich Wassermangel gut beobachten, Wortfindungsschwierigkeiten, Konzentrationsmangel, sogar eine getrübte Stimmung kann von zu wenig Wasser im Körper kommen.
Und nicht zuletzt trockene Haut, es werden jährlich Unsummen für Cremes und Wundermittelchen ausgegeben, aber nichts macht die Haut schöner als genug Wasser im Körper.

Es gibt keinen Ersatz für Wasser.

Egal was Sie trinken, nichts versorgt den Körper so gut wie Wasser.
Wenn Sie einmal direkt von einer Quelle getrunken haben, werden Sie zustimmen, dass es ein unglaublicher Genuss war und sich das Gefühl einstellte, gar nicht mit Trinken aufhören zu wollen.
Warum aber ist das bei einer Quelle so und bei einem herkömmlichen Wasser nicht?
Das Geheimnis liegt in der Struktur. Noch vor einige Zeit wurde die Aussage „Wasser kann eine gute und eine schlechte Struktur haben“ belächelt, aber es mehren sich die Stimmen und Beweise.

Egal ob man seine Zimmerpflanzen oder sich selbst damit versorgt,
bei sich selbst wird man erkennen, dass man Wasser auf einmal will und nicht mehr muss.

AcalaQuell--Bestes Wasser

Die Beobachtung ist:

Wenn ein Mensch natürliches Wasser zur Verfügung hat, 
dann muss er nicht mehr trinken – er will es!

 

 

 

 

Sie können es ganz einfach selbst testen und sehen!

Bei den Pflanzen wird man sehen können, wie gut es ihnen geht.
Es lässt sich auch ganz einfach Beobachten: Nehmen Sie 2 gleiche Stängel von, zum Beispiel, einem Basilikum.
Geben Sie einen Stängel in strukturiertes Wasser, wie zum Beispiel von einem Acala Wasserfilter, und den andern in ein herkömmliches Wasser, wie zum Beispiel Leitungswasser.

Nach einiger Zeit werden Sie den Unterschied an den Wurzeln, der Basis der Pflanze, sehen.
Und wenn schon eine Pflanze so positiv reagiert, können Sie sich bestimmt vorstellen, wie es jede einzelne Zelle in Ihrem Körper gut tut.

Acala - Pflanzentest